Hotline
+49(0)541 80018-50
 
BDUI Mitglied Mitglied im Bundesverband deutscher Inkasso-Unternehmen e. V. (BDIU)

Tüv geprüftes Inkasso


Schufa Holding AG
Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherung (GDD) e.V. GoGreen mit der deutschen Post AG

Gerichtliches Mahnverfahren

Der Weg zur bezahlten Forderung kann steil und anstrengend sein!

Der Weg zur bezahlten Forderung kann steil und anstrengend sein!


Blieben alle Schritte des vorgerichtlichen Inkassoverfahrens erfolglos, leitet "Allgemeiner Debitoren- und Inkassodienst GmbH" das gerichtliche Inkassoverfahren ein.

Wir arbeiten mit versierten Vertragsanwälten zusammen, die den Erfolg gerichtlicher Verfahren prüfen und entsprechend veranlassen. Die Meldung an zuständige Gerichte erfolgt auf elektronischem Weg, so dass eine schnelle Bearbeitung beginnen kann. Erhalten Sie beim gerichtlichen Inkassoverfahren einen Schuldtitel, haben Sie langfristig das Recht zur Vollstreckung der Forderung. Der Einsatz des gerichtlichen Inkassoverfahrens stoppt drohende Verjährungsfristen und eröffnet die Option, dass die ausstehende Forderung auch nach längerer Zeit noch beglichen wird.

Leiten Sie juristische Schritte ein, öffnen sich Ihnen weitere Wege des Handelns.



Das gerichtliche Mahnverfahren beschäftigt sich damit, offene Forderungen über die gerichtlichen Schritte durchzusetzen. Nachdem die außergerichtliche Einziehung erfolglos geblieben ist, wird in der Regel das gerichtliche Mahnverfahren mit ggf. notweniger Vollstreckung in Zusammenarbeit mit den Vertragsanwälten oder direkt über das registrierte Inkassounternehmen gestartet. Das Erlangen eines Titels ist die Voraussetzung für die Zwangsvollstreckung und Ziel des gerichtlichen Mahnverfahrens. Durch einen richterlichen Titel verjährt die Forderung gegenüber dem Schuldner erst innerhalb von 30 Jahren.

Gerichtliche Mahnverfahren:
Mahn- / Vollstreckungsbescheid, Klageverfahren bei strittigen Forderungen und Zwangsvollstreckungen durch Pfändungen

Durch ein Mahnverfahren wird die Vollstreckung einer Geldforderung ohne Klageerhebung, sprich ohne Urteil ermöglicht. Bei dem Verfahren, welches von einem Rechtspfleger oder gar voll automatisiert durchgeführt wird, ist es nicht zwingend notwendig zu prüfen ob dem Antragsteller der Zahlungsanspruch tatsächlich zusteht. Bei Ansprüchen über die kein Streit besteht ist das Mahnverfahren somit eine schnelle und kostensparende Alternative zum gewöhnlichen Zivilprozess.


Unsere Leistungen | Unsere Vorteile | Unsere Leitsätze | Verzeichnis deutscher Gerichte | Online Bonitätsauskunft | Lohnpfändungstabelle | Forderungsmanagement