Vollstreckungsverfahren

Kommt es im gerichtlichen Inkassoverfahren zu einem Schuldtitel, können Sie Zahlungen in Vollstreckungsverfahren erzwingen lassen.

„Allgemeiner Debitoren- und Inkassodienst GmbH“ veranlasst in Ihrem Auftrag Zwangsvollstreckungen, so dass Ihre Ansprüche mit Hilfe eines Gerichtsvollziehers oder durch Lohnpfändungen erfüllt werden. Durch unsere Zusammenarbeit mit Vertragsanwälten und Institutionen stellen wir die kompetente und rechtlich einwandfreie Durchführung in Vollstreckungsverfahren sicher. Da wir die neutrale Instanz zwischen Ihnen und den Schuldnern sind, müssen Sie sich weder um die Organisation noch um menschliche Reaktionen während dieser Verfahren kümmern.


Grundsätzliche Voraussetzung der privatrechtlichen Einzelzwangsvollstreckung ist für den Vollstreckungsgläubiger ein Vollstreckungstitel, der dem Schuldner zugestellt und der in der Regel mit einer Vollstreckungsklausel versehen sein muss (Zusammengefasst: „Titel – Klausel – Zustellung“ sind die Voraussetzungen der Zwangsvollstreckung).

Aus welchen Titeln die Zwangsvollstreckung betrieben werden kann, ist im Wesentlichen in der Zivilprozessordnung geregelt.