Aufrechnung
5 (100%) 605 votes

Aufrechnung:

Werden gleichartige Forderungen, die vollwirksam, fällig, erfüllbar und einredefrei sind, durch beide Seiten im Wechsel durch eine einseitige empfangsbedürftige Willenserklärung getilgt, spricht man von Aufrechnung. Siehe § 387 ff. BGB.